Erfolgreiche Kampagnen

10
Erfolgreiche Kampagnen
  • Swisscom: Keine Stimmprofile ohne Einwilligung!
    Gewonnen: schon einen Tag nach dem Start der Petition hat die Swisscom bekannt gegeben, dass sie auf das Anlegen von Stimmprofilen verzichtet. Swisscom hat das zwar sehr verhalten kommuniziert aber der Entscheid verdient unsere Anerkennung!
    106 Unterschriften
    Gestartet von Chris Bühler Picture
  • Pas de parrainage par Philip Morris !
    On a réussi!🥳 Le DFAE a annoncé hier que le Pavillon suisse à l'Exposition universelle ne pouvait pas être sponsorisé par Philip Morris!🎉 C'est une victoire pour nous, pour la santé des personnes et surtout pour l'image de la Suisse.🇨🇭🚭 Un grand merci à tous ceux qui ont soutenu la pétition !
    572 Unterschriften
    Gestartet von Campax
  • Kein Sponsoring von Philip Morris!
    Wir haben es geschafft!🥳 Am 30. Juli 2019 hat das Aussendepartements EDA bekanntgegeben, dass der Schweizer Pavillon an der Weltausstellung nun doch nicht von Philip Morris gesponsert werden darf!🎉 Das ist ein Sieg für uns, für die Gesundheit der Menschen und nicht zuletzt für das Image der Schweiz. 🇨🇭🚭 Vielen Dank an alle, die die Petition unterstützt haben!
    4.736 Unterschriften
    Gestartet von Campax
  • Aufruf an den Arbeitgeberverband senesuisse
    Wir haben erfolgreich mehr Unterschriften gesammelt als ursprünglich gedacht. Daher schliessen wir die Kampagne erfolgreich ab. Der Aufruf wird im August 2019 im Fachmagazin «Focus» erscheinen, das an über 350 Heimleiter verschickt wird. Damit fordern wir senesuisse und die Arbeitgeber dazu auf, sich mit uns an einen Tisch zu setzen und attraktive Arbeitsbedingungen in der Pflege auszuhandeln!
    701 Unterschriften
  • #EYtoo: Time to clean up at EY Switzerland
    Update 28.01.2019 Nach der Suspendierung im Dezember wurde nun nach Vorliegen eines externen Untersuchungsberichtes von Europachefin Julie Teigland mitgeteilt, dass der beschuldigte Head of Talent EY nun definitiv verlässt. Ein paar Tage früher teilte der Chef von EY Switzerland seinen Rücktritt mit, er arbeitet in anderer Funktion aber weiterhin bei EY. Du hast einen wichtigen Beitrag geleistet, dass endlich Bewegung in die Sache kam - die nun daraus gezogenen Konsequenzen werden weitherum in der Branche wahrgenommen und leisten hoffentlich einen Beitrag, dass Ähnliches in Zukunft weniger häufig passiert und unter den Tisch gewischt wird. Vielen Dank Andreas Freimueller Update Dezember 2018 Nach Medienberichten, Protest-Banner & dieser Petition mit über 1'600 Unterzeichnenden handelt Julie Teigland, Europa-Chefin von EY. Der Partner, dem sexuelle Belästigung vorgeworfen wird, wurde suspendiert & tritt per sofort von allen Funktionen zurück. #MeToo #EYtoo
    1.785 Unterschriften
    Gestartet von SwissLeaks .
  • 108 Unterschriften
    Gestartet von ACAT-Schweiz Suisse Svizzera Picture
  • 59 Unterschriften
    Gestartet von ACAT-Schweiz Suisse Svizzera Picture
  • Neunutzung der Kirche Egg für Alle
    Das Projekt Kunst-Klang-Kirche wurde eingestellt und der Moränenhügel auf der Egg steht als Quartiertreffpunkt Allen offen: https://www.kirchewollishofen.ch/content/e1893/e2928/index_ger.html
    31 Unterschriften
    Gestartet von Beat Locher
  • Keine Lockerung der Sanktionen beim Konsumkreditgesetz
    Gewonnen! Am 6.3. am Mittag haben wir die Petition "Keine Lockerung der Sanktionen beim Konsumkreditgesetz" gestartet. Bis am 7.3. am Morgen um 07h00 haben 1000 Menschen die Petition unterzeichnet. Um 07h00 am 7.3. haben wir eine persönliche E-mail an alle StänderätInnen gesendet, mit der Bitte, bei der Beratung von Artikel 32 des Finanzdienstleistungsgesetzes mit der Minderheit zu stimmen. Ergebnis: Für den Antrag der Mehrheit ... 14 Stimmen Für den Antrag der Minderheit ... 26 Stimmen = GEWONNEN Wir haben gewonnen, der Versuch der Bankenlobby, die Sanktionen bei der Vergabe von Kleinkrediten zu mildern, wurde abgewehrt. Eins ist klar: Eure Stimmen zählen und sie werden gehört und der Schutz von Menschen mit finanziellen Problemen vor der Schuldenfalle wurde gestärkt. Schön dass Ihr mitgeholfen habt, alles ein bisschen ruckzuck zwar - umso mehr freuen wir uns, dass wir schon nach einem Tag eine solch positive Rückmeldung geben dürfen. Ihr seid grossartig!
    1.182 Unterschriften
    Gestartet von Andreas Freimueller
  • Asyl für die kurdische Journalistin Hülya Emeç
    Eine Mitte Januar in Zürich eingereiste kurdische Journalistin darf nicht sofort nach Brasilien zurückgeschafft werden. Das Bundesverwaltungsgericht hat entsprechenden Plänen des Staatssekretariats für Migration einen Riegel geschoben. Die Sicherheit vor einer Auslieferung aus Brasilien sei nicht ausreichend nachgewiesen. Wenn eine Ausschaffung in einen anderen als vom Bundesrat als sicher bezeichneten Staat erfolge, hätten die Behörden auf eine ausreichende Sicherheit zu achten. Jetzt muss das SEM über die Bücher.
    2.908 Unterschriften
    Gestartet von Bettina Konetschnig