Skip to main content

An: Bundesrat 2020

culture matters

culture matters

Kultur ist relevant - sie ist seelische Grundnahrung!

Gemäss diesem Slogan verlangen wir die sofortige und komplette Aufhebung der vom Bundesrat angeordneten Massnahmen, die im Zusammenhang mit dem Corona oder Covid-19 Virus erlassen wurden.

Warum ist das wichtig?

Tausende Menschen sind in den letzten Tagen gegen Rassismus auf die Strasse gegangen ohne sich um jedwelche verordneten Schutzmassnahmen zu kümmern. Daneben bemühen sich Kulturbetriebe, Kulturschaffende und Künstler aus allen Sparten Schutzkonzepte auszuarbeiten, um auf die eine oder andere Art den komplett herunter gefahrenen Kulturbetrieb wieder aufleben zu lassen.
Im Flugzeug dürfen die Menschen wieder dicht an dicht zusammen sitzen. Im Konzert- oder Theatersaal muss jedem Besucher 4 m2 zur Verfügung gestellt werden.
Wir Künstler und Kulturschaffenden aus allen Sparten sind nicht mehr bereit diese Willkür hinzunehmen!
Insbesondere deshalb, da zum jetzigen Zeitpunkt eine wissenschaftliche Grundlage für diese Massnahmen nicht mehr gegeben ist.
In einer demokratischen Schweiz, in der das Volk der Souverän ist, sollen die Menschen und BürgerInnen wieder in ihre Eigenverantwortlichkeit entlassen werden und somit selbst entscheiden, ob sie einem Anlass live beiwohnen können oder wollen.
Mit diesen "Grossanlässen" (den Antirassimusdemonstrationen) wurde quasi als Nebeneffekt empirisch erhoben, dass keine erhöhte Ansteckungsgefahr mehr durch Covid-19 statistisch gesehen feststellbar ist.
Kultur ist wichtig und sie soll auch in Zukunft ein wirtschaftlich relevanter Zweig in der Schweiz darstellen.
Dies kann aber nur geschehen, wenn mit sofortiger Wirkung die Massnahmen aufgehoben werden.
Es ist dies nicht nur für die Künstler und Kulturschaffenden, sondern auch für die Kunstkonsumierenden, sowie für den Tourismus und das Ansehen und die bisher unersetzlichen Werte der Schweiz unabdingbar.
Und dies soll auch so bleiben!

Neuigkeiten

2020-06-15 22:50:18 +0200

100 Unterschriften erreicht

2020-06-15 20:24:26 +0200

50 Unterschriften erreicht

2020-06-15 18:10:27 +0200

25 Unterschriften erreicht

2020-06-15 17:01:46 +0200

10 Unterschriften erreicht