Skip to main content

An: Barbara Janom Steiner, Präsidentin des Bankrats der Schweizerischen Nationalbank

Lohndiskriminierung, Mobbing und Sexismus in der SNB unabhängig untersuchen lassen

Versione italiana 🇮🇹: act.campax.org/p/bns-sessismo
Version française 🇫🇷: act.campax.org/p/bns-sexisme

Wir fordern Frau Janom-Steiner als Präsidentin des Bankrates auf, umgehend eine unabhängige Untersuchung der Vorwürfe von verbreiteter Lohndiskriminierung, Mobbing und Sexismus in der Schweizerischen Nationalbank einzuleiten.

Der Bankrat unter der Führung von Ex-Regierungsrätin Barbara Janom-Steiner hat die Aufgabe, die Einhaltung der Gesetze und Richtlinien zu überwachen. Der Bankrat darf die Untersuchung der Vorwürfe nicht dem Direktorium überlassen.

Warum ist das wichtig?

Die Vorwürfe sind schwer, die Betroffenen viele. Wie eine Bombe schlug die Nachricht letzte Woche ein, dass bei der Schweizerischen Nationalbank arge Missstände im Bereich Geschlechterdiskriminierung herrschen. [1]

Der SNB-Direktor Thomas Jordan, selber erzkonservativ, streitet dies ab: Es gäbe keine systematische Diskriminierung bei der Schweizerischen Nationalbank, es müsse sich um Einzelfälle handeln. Das Aufsichtsgremium des Direktoriums, der Bankrat, liess verlauten, er habe dem nichts hinzuzufügen und stellte sich hinter die kritisierte Führungsriege.

Damit kommt der Bankrat seiner Funktion nicht nach. Gemäss dem Nationalbankgesetz beaufsichtigt und kontrolliert er die Geschäftsführung der SNB.

[1] https://www.republik.ch/2020/09/24/die-letzte-bastion

Kategorien


Ich habe unterzeichnet, weil...

  • Solidarität der Frauen wäre seeehr (!) wichtig, Männer leben sie schon lange,wie man sieht !
  • Es ist wichtig, dass auch Frauen mitreden, wenn es um so wichtige Themen wie unsere Geldpolitik geht
  • Man muss sich nicht unterdrücken lassen!

Neuigkeiten

2020-09-30 21:48:26 +0200

1,000 Unterschriften erreicht

2020-09-30 20:31:10 +0200

500 Unterschriften erreicht

2020-09-30 19:48:25 +0200

100 Unterschriften erreicht

2020-09-30 19:43:14 +0200

50 Unterschriften erreicht

2020-09-30 19:40:17 +0200

25 Unterschriften erreicht

2020-09-30 19:37:17 +0200

10 Unterschriften erreicht