Skip to main content

An: Bundesrätin Simonetta Sommaruga und Alliance SwissPass

Hunde-Pass: gleiche Bedingungen wie beim Hunde-GA

Hunde-Pass: gleiche Bedingungen wie beim Hunde-GA

Der neue Hunde-Pass soll wie das Hunde-GA übertragbar und nicht an einen Besitzer gebunden sein!

Warum ist das wichtig?

Ab 2021 soll der Hunde-Pass das Hunde-GA ersetzen. Bisher war das Hunde-GA übertragbar, für einen Hund musste man also ein Abo kaufen und konnte dieses zum Beispiel innerhalb der Familie nutzen. Neu soll der Hunde-Pass an eine 1:1-Beziehung – 1 Hund und 1 Halter – geknüpft sein. Hunde werden aber nicht nur von Singles gehalten sondern auch von Familien, Paaren oder Wohngemeinschaften. Für EINEN Hund müssten also MEHRERE Abos gelöst werden – obwohl der Hund nur EIN Mal Zug fahren kann. Hundehalter mit Hunden über 30 cm Schulterhöhe werden erneut zur Kasse gebeten – jetzt sogar mehrfach! Das soll verhindert werden!


Ich habe unterzeichnet, weil...

  • Ich habe auch unterzeichnet, weil wir immer brav ein GA gekauft haben, obwohl unser Hund klein ist. Wir teilen die Betreuung zu zweit und geben manchmal den Hund zum hüten. Weshalb soll nun die Hüte auch nochmals extra bezahlen? Weshalb immer alles von Technokraten verkomplziert wird, verstehe ich nicht!!!
  • Auch wir sind eine Famile, oftmals nehmen auch Freunde den Hund mit wenn von uns keiner Zeit hat oder wir in Urlaub sind. kann ja passieren. Und ich weiger mich 7 Hundepässe für ein Tierchen zu zahlen.
  • Jedes GA ist persönlich, warum dann nicht auch beim Hund?!

Neuigkeiten

2020-07-20 07:30:23 +0200

1,000 Unterschriften erreicht

2020-07-03 09:23:04 +0200

500 Unterschriften erreicht

2020-06-30 14:03:05 +0200

100 Unterschriften erreicht

2020-06-30 09:51:38 +0200

50 Unterschriften erreicht

2020-06-29 19:05:46 +0200

25 Unterschriften erreicht

2020-06-29 16:30:14 +0200

10 Unterschriften erreicht