Skip to main content

An: die Regierung der Stadt Zürich, zHv Herrn Stadtrat Leutenegger

Petition: für eine Genossenschaft «Zurich Radio City Hall» (ZRCH)

Petition: für eine Genossenschaft «Zurich Radio City Hall» (ZRCH)

Der neue, sinnvolle Besitzstand aufgrund der Abstimmung "Sekundarschule Radiostudio Brunnenhof“ vom 15. Mai macht die Erhaltung der Radio Studios Zürich als «Monument von regionaler und nationaler Bedeutung» möglich.
Wir bitten Sie, die schützenswerten Studioräumlichkeiten im alten Flachbaugebäude ausgewiesenen Fachpersonen zu überlassen, welche einen modernen Studio- und Eventbetrieb sowohl wirtschaftlich als auch logistisch gewährleisten. Die neu zu gründende Genossenschaft «Zurich Radio City Hall» (ZRCH) vertritt dabei die Anliegen einer breiten und vielfältigen Nutzung.

Warum ist das wichtig?

Zum Denkmalschutz des im Mai 1933 fertiggestellten Gebäudes am Brunnenhof gehört auch die bisherige Funktion der Räumlichkeiten im Sinne der «Erhaltung des kulturellen Erbes der Gründergeneration», also auch des immateriellen und der kulturellen Praxis gemäss zweier von der Schweiz ratifizierten Unesco Konventionen (UNESCO Convention on the Diversity of Cultural Expressions).
Die bisherigen Studios, einzigartig in Dimension und Ausstattung, sollen «Stätten der Aufnahmepraxis» bleiben, mit Radioproduktionen, Audio-Aufnahmen, Film- und Medienmusik-Produktionen wie etwa in der «Synchron Stage Vienna» praktiziert, aber auch mit einer Ausstrahlung ins schweizerische Kulturleben: technisch und musikalisch innovativ, Film, Tanz und Theater zugewandt, offen gegenüber der erfolgreich wachsenden Kreativszene im Game- und Medien-Bereich. Neben den grossen Einheiten sind experimentelle Labors vorzusehen, welche jüngsten Soundforscher:innen angeboten werden können und Forschungsarbeiten ermöglichen.
Dabei soll - so wie in Bremen die Kammerphilharmonie die Integration der nahegelegenen Schule in ihre musikalische Arbeit vor Ort vorangetrieben hat - ein enger Kontakt mit Schülerinnen und Schülern der Volkschule selbstverständlich und insbesondere mit der Musikschule MKZ gepflegt werden. Viele Fenster müssen da offen stehen und die Impulse gerade die ganz junge Generation erreichen. Tanz- und Bandevents bieten sich geradezu an. Die Förderung der jungen Szene und alle weiteren genannten Ziele setzen eine professionelle Leitung und Betreuung der komplexen Studioanlagen voraus.
So kann ein nachhaltiges Projekt entwickelt werden, das auf drei Seiten hin - Pflege der Aufnahmekultur, Durchführung hochstehender Performances und musikpädagogische Ausnahmeleistungen - für Zürich neue Massstäbe setzt.

«Aber schliesslich baute hier auch nicht wie in anderen Ländern der Staat, sondern eine [Radio]Genossenschaft. Das war auch in Bern und Basel so, wo andere Genossenschaften einige Jahre später ebenfalls solche eher kleinen und zweckmässigen Studios errichteten.» (aus "Zweck vor Prunk" – ein Blick in die Geschichte der SRG-Studios)

Zürich, Schweiz

Maps © Stamen; Data © OSM and contributors, ODbL

Kategorien

Neuigkeiten

2022-06-09 22:45:04 +0200

1,000 Unterschriften erreicht

2022-06-06 15:35:24 +0200

500 Unterschriften erreicht

2022-05-17 16:19:12 +0200

100 Unterschriften erreicht

2022-05-16 13:55:17 +0200

50 Unterschriften erreicht

2022-05-16 08:38:37 +0200

25 Unterschriften erreicht

2022-05-15 22:09:50 +0200

10 Unterschriften erreicht