Skip to main content
Schließen Sie sich Ann D. an - unterzeichnen Sie die Petition.

An: Stadtpräsidentin Corine Mauch, Stadtrat und ZKB

Rettet den ZKB-Pavillon auf der Landiwiese

Rettet den ZKB-Pavillon auf der Landiwiese

Wir wünschen uns von der Stadt Zürich unbürokratische kulturelle Freiräume wie den Holzpavillon auf der Landiwiese!

Forderungen an die Stadt Zürich und die ZKB:

1) Der ZKB-Holzpavillon muss dauerhaft als lebendiger kultureller Freiraum erhalten und ins Sanierungskonzept der Landiwiese integriert werden.

2) Die Stadt soll mehr kulturelle Freiräume im Freien schaffen, die unkompliziert und unbürokratisch für Tanz- und andere kulturelle Treffen genutzt werden können. Diese Freiräume sollen überdacht sein, mit Holzboden oder tanzbarem Plattenboden ausgestattet sein und genügend Distanz zu Wohnquartieren einhalten.

Warum ist das wichtig?

For the English version please click here: https://act.campax.org/petitions/save-the-zkb-pavilon-on-the-landiwiese?just_launched=true
Para la versión en español, haga clic aquí: https://act.campax.org/petitions/salvar-el-pabellon-de-la-zkb-en-el-landiwiese?just_launched=true

Der ZKB-Pavillon soll noch diesen September im Rahmen der Sanierungsarbeiten auf der Landiwiese abgebaut werden. Jedoch besteht ein grosses Bedürfnis nach Freiräumen im Freien in der Stadt Zürich, die unbürokratisch, nicht-kommerziell und spontan für Zusammenkünfte genutzt werden können – auch bei schlechtem Wetter. Die rege Nutzung des ZKB-Pavillons auf der Landiwiese durch Tanzgruppen und andere Interessensgemeinschaften hat dies gezeigt.

Der Corona-Virus und die damit verbundenen Restriktionen in Innenräumen haben die Stadtbevölkerung die Freude am Aussenraum entdecken lassen und somit den Druck auf die wenigen bestehenden überdachten Plätze im Freien in der Stadt Zürich erhöht . Diese neu-gewonnene Freude am Aussenraum bleibt auch über die Pandemie hinaus bestehen und verlangt nach dauerhaften Lösungen.

Der ZKB-Pavillon und weitere zu schaffende Freiräume sollen längerfristig von allen Generationen gemeinnützig und unkompliziert genutzt werden können – ohne kostenpflichtige Bewilligungsverfahren. Die Plätze müssen sich in genügender Distanz zu Wohnquartieren, in welchen sich die Anwohnenden durch den Lärm gestört fühlen und schnell Konflikte entstehen, befinden. Sie müssen überdacht sein, damit sie auch bei Regen genutzt werden können. Die Tanzgemeinschaft in Zürich, eine der grösseren Interessensgruppen, ist auf tanzbare Böden z.B. aus Holz oder glatten Platten angewiesen.

P.S. Alle können diese Petition unterschreiben, auch ohne Schweizer Pass.

Zürich, Schweiz

Maps © Stamen; Data © OSM and contributors, ODbL

Kategorien


Ich habe unterzeichnet, weil...

  • Weil ich es für wichtig halte
  • Tanzen ist unbedingt nötig, auch bei schlechtem Wetter.
  • Von so was kann man in Luzern nur träumen! Go Zürich, go!

Neuigkeiten

2021-08-07 09:44:00 +0200

1,000 Unterschriften erreicht

2021-07-29 13:39:07 +0200

Wir sind gut unterwegs. Bereits über 500 Unterschriften! Danke! Bitte noch mehr Leute dazu motivieren zu unterschreiben.

2021-07-28 20:42:34 +0200

500 Unterschriften erreicht

2021-07-26 16:14:11 +0200

100 Unterschriften erreicht

2021-07-26 15:33:24 +0200

50 Unterschriften erreicht

2021-07-26 15:23:51 +0200

25 Unterschriften erreicht

2021-07-26 15:16:56 +0200

10 Unterschriften erreicht