Skip to main content

An: Bundesrat

Humanitäre Aufnahme von Schutzsuchenden aus Afghanistan

Humanitäre Aufnahme von Schutzsuchenden aus Afghanistan

Version française: https://act.campax.org/p/accueil-humanitaire-demandeurs-d-asile-afghanistan
Versione italiana: https://act.campax.org/p/accoglienza-umanitaria-richiedenti-asilo-afghanistan

In Afghanistan zeichnet sich eine humanitäre Katastrophe ab. Nach dem Rückzug westlicher Streitkräfte, wird die Zivilbevölkerung in einem schwachen Staat schutzlos den voranschreitenden extremistischen Taliban ausgeliefert. Noch bleibt Zeit, dass die Schweiz nebst eigenen, lokalen Mitarbeitenden zusätzlichen schutzsuchenden Menschen eine humanitäre Überführung in die Schweiz ermöglicht. Wir fordern hiermit das SEM, das EDA und den Gesamtbundesrat möglichst schnell zu handeln und mindestens 5’000 Menschen eine unbürokratische Einreise als Flüchtlinge mit Schutzstatus zu ermöglichen. Ein besonderer Fokus ist auf Frauen und Mädchen zu legen, welche in absehbarer Zeit sämtliche Rechte verlieren werden und in eine furchtbare Zukunft ohne Aussicht auf Bildung und Chancengleichheit blicken müssen. Zudem sollen Angehörige von Afghaninnen und Afghanen, welche bereits in der Schweiz leben, Vorrang haben.

Warum ist das wichtig?

Die Schweiz blickt auf eine langjährige humanitäre Tradition zurück. Sie engagiert sich weltweit für die Einhaltung der Menschenrechte und ist Gastgeber wichtiger internationaler Organisationen. In einem solchen Moment, in welchem wir in Echtzeit die Rückkehr zu einer grausamen Diktatur in einem Land wie Afghanistan beobachten können, muss die Schweiz eine Vorreiterrolle übernehmen und die internationale Gemeinschaft aufwecken. Der Bundesrat hat die entsprechende Macht und kann schnell handeln. Er kann sicherstellen, dass zahlreiche Frauen und Mädchen vor extremistischen Herrschern gerettet werden und hier Schutz finden.


Ich habe unterzeichnet, weil...

  • Affghanistan ist eins der Ärmsten Länder.Was jerzt da geschieht ist nicht Nachvollziehbar. Die HOFFNUNG ist dasALLE die Fliehen können ein Zuhause wiederfinden. 21Jahre Unnötige VERNICHTUNG Taliban ist Negatives Egoìssmus auf höhster Ebene. Sie Wissen nicht was Sie tun!!! Ja Shu Ah gib den Menschen in grosser Not, Kraft,Schutz,Nahrung. WIR ALLEsind aufgefordert sofort zu Handeln. Warten ist TÖDLICH. Nino Bisaz @ Tajan
  • Es war bereits vorher eine schlimme Situation - nun ist sie noch eskaliert. Da darf man nicht untätig bleiben!
  • Weil wir alle Verantwortung übernehmen sollten, denn unsete Regierung schaut zu anstatt zu handeln.

Neuigkeiten

2021-08-18 10:39:05 +0200

13'000 Unterschriften erreicht!

2021-08-17 14:34:14 +0200

Herzlichen dank an alle!!!

2021-08-17 14:27:15 +0200

10,000 Unterschriften erreicht

2021-08-17 09:07:40 +0200

7'500 Unterschriften erreicht!

2021-08-16 19:18:55 +0200

5,000 Unterschriften erreicht

2021-08-16 17:18:05 +0200

4'000 Unterschriften erreicht!

2021-08-16 14:02:20 +0200

2'000 Unterschriften erreicht

2021-08-16 13:07:06 +0200

1,000 Unterschriften erreicht

2021-08-16 12:49:26 +0200

500 Unterschriften erreicht

2021-08-16 12:37:02 +0200

100 Unterschriften erreicht

2021-08-16 11:25:20 +0200

50 Unterschriften erreicht

2021-08-15 21:00:49 +0200

25 Unterschriften erreicht

2021-08-15 14:57:39 +0200

10 Unterschriften erreicht