Skip to main content

An: Gemeinderäte Hochdorf, Ballwil und Eschenbach

Tempo 30 auf Hauptstrasse oder eine ausgewogene Verkehrslösung im Seetal?

ST
Picture
Gestartet von
Stephan Trost
Tempo 30 auf Hauptstrasse oder eine ausgewogene Verkehrslösung im Seetal?

PETITION BEENDET und ÜBERREICHT AN GEMEINDERÄTE

Tempo 30 ist keine Lösung für die von den Gemeinderäten Hochdorf, Ballwil und Eschenbach vorgebrachten Verkehrsprobleme!

Wie aus dem Seetaler Boten vom 23. September 2021 zu entnehmen war, haben die Gemeinderäte der drei Gemeinden Hochdorf, Ballwil und Eschenbach aus dem Luzerner Seetal ohne vorgängigen Dialog mit direkt betroffenen Verkehrsteilnehmern und Anwohnern einen verbindlichen Antrag beim Kanton Luzern eingereicht. Es soll auf der einzigen Nord-Süd-Strasse entlang des Seetals in den Gemeinden Hochdorf, Ballwil und Eschenbach Tempo 30 eingeführt werden.

Tempo 30 ist ein sehr emotionales Thema. Auf der einen Seite die sehr zahlreichen Menschen, welche auf ein effizientes, funktionierendes Strassennetz angewiesen sind und sich tagtäglich durch unsägliche Staus aufgrund mangelhafter Verkehrsplanung und unkoordiniert errichteter Baustellen quälen müssen. Auf der anderen Seite die Menschen, welche - teils aus ideologischen Gründen, teils als lärmgeplagte Anwohnerinnen und Anwohner, teils als Fussgänger(in) oder Velofahrer(in) - dem motorisierten Strassenverkehr das Leben so schwer wie nur möglich machen wollen.

Damit ein gutschweizerischer Kompromiss gefunden werden kann, bei welchem alle aufeinander zugehen, braucht es vorgängig einen offenen, transparenten Dialog mit allen wichtigen politischen Strömungen und den direkt betroffenen Menschen.

Genau das ist hier in Bezug auf Tempo 30 nicht passiert!

Statt eines ausgewogenen, abgestimmten Vorgehens sind die Gemeinderäte der drei Gemeinden unter der Führung von Gemeinderätin Gaby Oberson (Hochdorf) in einen Aktionismus gestartet, dessen Folgen man sich eventuell nicht vollends bewusst war oder billigend in Kauf genommen hat.

Warum ist das wichtig?

Gerade die heutige Zeit lehrt uns, wie wichtig es ist, aufeinander zu zugehen und alle sachlichen Meinungen gleichwertig zu zulassen, damit wir auch in Zukunft ein schönes Miteinander geniessen können.

Deshalb fordern wir von den Gemeinderäten Hochdorf, Ballwil und Eschenbach den unter der Federführung von Gemeinderätin Gaby Oberson (Hochdorf) beim Kanton Luzern eingereichten Antrag zur Einführung von Tempo 30 auf der einzigen Nord-Süd-Achse des Seetals umgehend zurückzuziehen und den Dialog zur Konsensfindung mit den interessierten Bevölkerungsgruppen zu starten.

Hilf mit und unterstütze jetzt diese Petition für eine ausgewogene Verkehrslösung im Luzerner Seetal!

Vielen lieben Dank!

Wie die Unterschriften übergeben werden

Die Sammlung für die Petition wurde am 20. Dezember 2021 offiziell beendet, da rund Eintausend Petitionäre ein deutliches Zeichen sind. Den Gemeinderäten wurde die Petition anschliessend offiziell übergeben.

Vielen Dank für Deine geschätzte Unterstützung!

Hochdorf, Schweiz

Maps © Stamen; Data © OSM and contributors, ODbL

Kategorien

Neuigkeiten

2021-12-27 18:24:23 +0100

Die Petition wird am 29.12.2021 dem Gemeinderat Ballwil übergeben. Die Übergabedaten der anderen beiden Gemeinderäte Hochdorf und Eschenbach fehlen noch.

2021-11-16 22:21:34 +0100

500 Unterschriften erreicht

2021-11-03 20:49:41 +0100

100 Unterschriften erreicht

2021-11-02 13:44:30 +0100

50 Unterschriften erreicht

2021-11-01 19:59:15 +0100

25 Unterschriften erreicht

2021-11-01 12:59:26 +0100

10 Unterschriften erreicht