Skip to main content

An: Karin Keller-Sutter, Vorsteherin des Eidgenössischen Justiz- und Polizeidepartements EJPD

Die Schweiz muss handeln! Jetzt Flüchtende aufnehmen!

Die Schweiz muss handeln! Jetzt Flüchtende aufnehmen!

Version française 🇫🇷: https://act.campax.org/p/accueillir-les-refugies
Versione italiana 🇮🇹: https://act.campax.org/p/accogliere-rifugiati-e-ora

Krieg, Waffen, Tod, Verfolgung, Hunger, Kälte, Zerstörung, Dunkelheit. Mit Wasserwerfern, Tränengas und Blendgranaten konfrontiert. Tausende von Menschen sitzen an der türkisch-griechischen Grenze in der Falle!

Angesichts dieser humanitären Krise können wir nicht tatenlos zuschauen. Die Schweiz muss mehr tun. Wir fordern Justizministerin Karin Keller-Sutter auf, jetzt entschlossen und unbürokratisch zu handeln. Die Schweiz – der Depositarstaat der Genfer Konvention – muss mindestens 5’000 Flüchtende aufnehmen. Asylverfahren müssen direkt in der Schweiz durchgeführt werden.

Warum ist das wichtig?

Am Sonntag, dem 01.03.2020, brach Erdogans Türkei den Flüchtlings-Deal mit der EU. Dieser war «schon immer ein Bruch der Genfer Flüchtlingskonvention».(1) Nach der türkischen Grenzöffnung wurden rund 13’000 Menschen an die griechische Grenze getrieben (2), wo sie mit Wasserwerfern und Tränengas von der griechische Polizei begrüsst wurden. Zudem warteten dort gewaltbereite faschistische Schlägertrupps auf sie.(3)

Nun stecken Tausende Flüchtlinge an der türkisch-griechische Grenze fest. In der Türkei der Krieg, in Griechenland gewaltsame Blockaden. Die Welt schaut tatenlos zu.

Wir müssen das Schweigen des Bundesrats brechen. Die Schweiz muss jetzt handeln! Das ist unsere Pflicht. Asylverfahren müssen direkt hier durchgeführt werden. Wir dürfen die aus dem Krieg geflüchteten Frauen, Männer und Kinder nicht der Gewalt und Willkür überlassen.

Quellen:
-1 https://www.20min.ch/ausland/news/story/-Schweiz-muss-Kontrollen-an-Grenze-einfuehren--18551286
-2 https://www.iom.int/news/more-13000-migrants-reported-along-turkish-greek-border
-3 https://kurier.at/politik/ausland/rechtsradikale-uebernehmen-lesbos-und-verpruegeln-menschen/400769061


Ich habe unterzeichnet, weil...

  • Das, was gegenwärtig mit den Geflüchteten geschieht, ist ein Himmel-schreiendes Verbrechen gegen die Menschlichkeit!
  • Wir sind ein reiches Land, auch weil wir durch unsere Konzerne von den Ärmeren auf nicht immer gute Art profitierten. Es ist an der Zeit, Verantwortung für unsere Menschheitsfamilie zu übernehmen.
  • Weil die Schweiz ein Teil des Problems ist (-> Waffenhandel etc.) und unbedingt auch Verantwortung übernehmen muss!

Neuigkeiten

2020-03-19 09:45:09 +0100

20,000 Unterschriften erreicht

2020-03-05 06:40:02 +0100

10,000 Unterschriften erreicht

2020-03-04 20:07:42 +0100

https://uploads-campax.s3.eu-central-1.amazonaws.com/Bildschirmfoto%202020-03-04%20um%2020.06.51%201.png

2020-03-04 06:19:35 +0100

5,000 Unterschriften erreicht

2020-03-03 21:05:08 +0100

3'225 Unterschriften erreicht!

2020-03-03 18:26:14 +0100

1,000 Unterschriften erreicht

2020-03-03 18:05:17 +0100

500 Unterschriften erreicht

2020-03-03 17:41:08 +0100

100 Unterschriften erreicht

2020-03-03 14:58:21 +0100

50 Unterschriften erreicht

2020-03-03 13:44:22 +0100

25 Unterschriften erreicht

2020-03-03 13:24:35 +0100

10 Unterschriften erreicht