Skip to main content

An: Bundesrat und Kantonsregierungen

Weniger als 50 Corona-Fälle täglich, jetzt!

Weniger als 50 Corona-Fälle täglich, jetzt!

Version française 🇫🇷: https://act.campax.org/p/moins-de-50-cas-de-coronavirus-maintenant
Versione italiana 🇮🇹: https://act.campax.org/p/meno-di-50-casi-di-coronavirus-subito
English version 🇬🇧: https://act.campax.org/p/less-than-50-coronavirus-cases-now

Eine konsequente Covid-19-Eindämmungsstrategie ist entscheidend, um die Bevölkerung und die Wirtschaft der Schweiz zu schützen. Wir fordern den Bundesrat und die kantonalen Regierungen auf, alle Massnahmen zu treffen, um das Ansteigen der Neuinfektionen sofort zu stoppen, und sie dann dauerhaft unter einer Grenze von 50 neuen Fällen täglich zu halten.

Dieses Ziel soll durch folgende Massnahmen erreicht werden:

1) Wiedereinführung der Homeoffice-Empfehlung

2) Maskenpflicht in allen geschlossenen öffentlichen Räumen und dichten Menschenansammlungen im Freien

3) Effektive Massnahmen zur Infektionsprävention in Schulen und am Arbeitsplatz

4) Hohe Testrate mit Resultaten innerhalb von maximal 24 Stunden

5) Wirksameres Contact-Tracing mit einem einheitlichen nationalen Qualitätsstandard

6) Erhebung und laufende Veröffentlichung von genauen Daten dazu, wo und wie Ansteckungen passieren

7) Konsequentere Isolation der Infizierten und Quarantäne der Personen, die mit Infizierten in Kontakt waren

8) Strengere Begrenzung der Teilnehmerzahl bei Veranstaltungen und Menschenansammlungen

9) Stichprobenkontrollen an den Landesgrenzen, um Einreisende aus Risikoländern besser zu erfassen

10) Volle Transparenz über die Strategie des Bundesrates und der Kantonsregierungen

11) Verstärkte, kontinuierliche und widerspruchsfreie Kommunikation, um die Bevölkerung auf das richtige Verhalten in der Pandemie hinzuweisen

12) Vorausschauendes, wissenschaftlich orientiertes Vorgehen bei allen Aspekten der Pandemiebekämpfung mit Transparenz in allen Bereichen und unter Beachtung des Vorsichtsprinzips

Warum ist das wichtig?

Die Zahl der Neuinfektionen in der Schweiz steigt weiter gefährlich an. Nur eine konsequente Eindämmungsstrategie kann diesen Trend umkehren und verhindern, dass das Virus ausser Kontrolle gerät und neue Lockdowns nötig werden.

Das Schicksal liegt in unseren Händen. Wer kein Ziel setzt, erreicht es auch nicht. Mit Infektionszahlen unter 50 schützen wir gleichzeitig Mensch und Wirtschaft.

Wir fordern den Bundesrat auf, zusammen mit den Kantonsregierungen seine Verantwortung wahrzunehmen, um dieses Ziel zu erreichen.

#StopCovidCH (StopCovidCH@gmail.com / https://twitter.com/StopCovidCH)

Riccardo Fanciola (TI), Journalist
Simon Gehren (ZH), Jurist
Caspar Humm (ZH), Rechtsanwalt
Lucia Lara (ZH), Ingenieurin
Hernâni Marques (TI), Informatiker / Soziologe
Peter Metzinger (ZH), Physiker
Fabio Robbiani (ZH), Ingenieur
Bernice Staub (TG), Kinderpsychiaterin
Peter Tomasi (ZH), Hausarzt
Silke Vehlow (TI), Berufsschullehrerin und COVID-19-Überlebende
Christine Wichert (SG), Ökonometrikerin

Kategorien


Ich habe unterzeichnet, weil...

  • Because I love human beings
  • wir alles tun müssen, um weitere Ansteckungen zu vermeiden; auch wenn die Bevölkerung "keine Lust" mehr hat.
  • Risikokandidat

Neuigkeiten

2020-08-25 18:30:33 +0200

1,000 Unterschriften erreicht

2020-08-23 17:37:33 +0200

500 Unterschriften erreicht

2020-08-23 01:06:28 +0200

100 Unterschriften erreicht

2020-08-22 23:26:40 +0200

50 Unterschriften erreicht

2020-08-22 22:48:41 +0200

25 Unterschriften erreicht

2020-08-22 22:23:47 +0200

10 Unterschriften erreicht