Skip to main content

An: Bundesrat und Parlament

Schweine haben Rechte!

Schweine haben Rechte!

Grundrechte für Schweine, wie das Recht auf Leben, Freiheit und Unversehrtheit!

Warum ist das wichtig?

Schweizer Schweine haben kein Glück. Sie leben zu hunderten in industriellen Anlagen. Jedes Jahr werden rund 2’500’000 Individuen gemästet und getötet.

Das Tierschutzgesetz hält nicht, was es verspricht. Statt die Schweine schützt es die Massentierhaltung. Es braucht einen fundamentalen Wandel: weg von der Tierausbeutung hin zu Grundrechten für Schweine.

Grundrechte schützen Schweine vor Tötung und Quälerei wie Massentierhaltung. Stattdessen können sie auf Lebenshöfen ein weitgehend selbstbestimmtes Leben führen.

www.arme-schweine.ch


Ich habe unterzeichnet, weil...

  • Es ist generell eine Schande wie mit Tieren umgegangen wird und es muss sich viel ändern
  • Alle Tiere haben ein Recht auf Leben und wir Menschen dürfen ihnen nicht einfach das Leben nehmen. Wir müssen endlich umdenken und aufhören sie zu quälen, auszubeuten, zu töten und sie für unsere Gier zu missbrauchen. Aus diesem Grund habe ich mich für die vegane Lebensweise entschieden, da auch in der Eier- und Milchproduktion genau so viele Tiere sterben müssen. Ich setze mich mein Leben lang für Tiere ein und spreche für die, die es nicht selbst können.
  • Das sind Mindestanforderungen, damit auch Schweine ein einigermassen tiergerechtes Leben führen können. Ich selber gehe da noch einen wesentlichen Schritt weiter: Mit einem vegetarischen Lebensstil kann gänzlich verhindert werden, dass Schweine in Massenhaltung gequält werden.

Neuigkeiten

2020-07-13 20:30:14 +0200

10,000 Unterschriften erreicht

2020-06-06 18:31:05 +0200

5,000 Unterschriften erreicht

2020-06-02 21:40:13 +0200

1,000 Unterschriften erreicht

2020-06-02 16:37:32 +0200

500 Unterschriften erreicht

2020-06-02 12:59:54 +0200

100 Unterschriften erreicht

2020-06-02 12:50:16 +0200

50 Unterschriften erreicht

2020-06-02 12:45:25 +0200

25 Unterschriften erreicht

2020-06-02 12:41:43 +0200

10 Unterschriften erreicht