Skip to main content

An: Hansruedi Köng, PostFinance-CEO

PostFinance, Schluss mit der indirekten Unterstützung des Rechtsextremismus!

Gewonnen!🥳 PostFinance hat das Spendenkonto von Sellner gesperrt. Wir begrüssen die Entscheidung der Bank und danken allen, die unsere Forderung unterstützt haben.

Wir werden die über 6'500 Unterschriften trotzdem am Donnerstag, 20. Januar, in Bern überreichen, um PostFinance die Wichtigkeit des Themas zu verdeutlichen. Wir hoffen, dass sie in Zukunft ähnliche Fälle sorgfältiger prüfen.

PostFinance, Schluss mit der indirekten Unterstützung des Rechtsextremismus!

Die Unterzeichner:innen dieser Petition fordern PostFinance auf, das Konto des Rechtsextremisten Martin Sellner zu sperren.

Warum ist das wichtig?

Es kann nicht sein, dass ein Bankinstitut wie PostFinance, eine Tochtergesellschaft des staatlichen Unternehmens “Die Post”, einer Führungsperson der österreichischen Rechtsextremen (Identitären Bewegung Österreich) wie Martin Sellner erlaubt, ein Bankkonto zu unterhalten, und dass er das Postkonto zum Sammeln von Spenden verwendet.

Auf diese Weise unterstützt PostFinance indirekt die Verbreitung von – ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen – Nazi-Propaganda (!) und Hassrede gegen Minderheiten.

Es ist kein Zufall, dass Banken – wie Watson berichtet – immer wieder die Konten von Martin Sellner sperren. Deshalb sollte auch PostFinance so handeln, denn es ist wichtig die Finanzierungsmöglichkeiten von solchen Bewegungen zu verhindern. PostFinance muss definitiv vorsichtiger sein und prüfen, wer Konten eröffnet, auch um einen ernsthaften Imageschaden zu vermeiden.

Wir fordern die PostFinance auf, das Konto von Martin Sellner zu sperren. Die Tage der Gleichgültigkeit und der Schlupflöcher in der Schweiz müssen ein Ende haben!

***

Quelle: https://www.watson.ch/!494916384?utm_medium=social-user&utm_source=social_app

Kategorien

Neuigkeiten

2022-01-19 15:56:40 +0100

Petition ist mit 6,568 Unterschriften erfolgreich

2022-01-14 11:04:48 +0100

5,000 Unterschriften erreicht

2022-01-13 17:27:14 +0100

1,000 Unterschriften erreicht

2022-01-13 17:12:30 +0100

500 Unterschriften erreicht

2022-01-13 17:00:38 +0100

100 Unterschriften erreicht

2022-01-13 16:59:17 +0100

50 Unterschriften erreicht

2022-01-13 16:57:59 +0100

25 Unterschriften erreicht

2022-01-13 16:56:38 +0100

10 Unterschriften erreicht