Skip to main content

An: Nestlé

Nestlé, beziehen Sie Position gegen die Todesstrafe!

1. Nestlé soll ihren Einfluss gegenüber Entscheidungsträgern in den USA geltend machen und für die Abschaffung der Todesstrafe plädieren – speziell in Virginia, wo Nestlé ihren US-Hauptsitz hat.

2. Nestlé soll ihre Rolle als «founding patron» in der «Action Platform for Peace, Justice and Strong Institutions» des «UN Global Compact» einsetzen, um die Diskussion über die Abschaffung der Todesstrafe in diesem Forum anzukurbeln.

Warum ist das wichtig?

Nestlé gibt sich immer mehr Mühe, als sozial verantwortliches Unternehmen zu gelten. In ihrer Unternehmensphilosophie ist die Rede von «gemeinsamer Wertschöpfung», welche Wachstum mit sozialer Verantwortung verknüpfe. Wir haben jedoch festgestellt, dass Nestlé sich bisher nicht für die Abschaffung der Todesstrafe engagiert – trotz ihrer Präsenz in Staaten, die an dieser Form der Strafe festhalten. Die Todesstrafe verletzt die menschliche Würde und das Recht jedes Menschen auf Freiheit vor Folter und vor anderer grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe.
Wir möchten Nestlé nun beim Wort nehmen.

Neuigkeiten

2019-03-06 16:52:48 +0100

10 Unterschriften erreicht