Auf das QV verzichten - Sammlung

Dies ist eine Sammelseite, auf der verschiedene Petitionen zum Thema QV aufgelistet sind. Wenn es keine Kampagne für Deine Gemeinde, Dein Kanton oder Deine Schule gibt, kannst Du Deine Petition hier starten.

Finden Sie eine Kampagne in Ihrer Nähe
Ihr Standort

(2) Kampagnen

  • QV im Kanton Thurgau
    Aufgrund des Shutdowns im Jahr 2020 fand kein frontaler Unterricht mehr statt, und wurde durch Online-Unterricht ersetzt. Aufgrund dessen konnte viel Stoff nicht durchgenommen werden bzw. wurde oft nicht verstanden, da man diese Kapazität nicht hatte. Nun haben die Auszubildenden, welche dieses Jahr (2021) abschließen, ein Wissensloch. Oft führt man praktisch wichtige Dinge aus, hat jedoch die Theorie nicht genau verstanden. (Stand Februar 2021) Immer noch sind gewisse Bereiche vom Schulstoff noch nicht kompensiert, und werden jetzt in diesem kleinen Zeitrahmen vor der QV / schriftlichen Prüfungen nachgeholt. Von April 2021 bis Mai 2021 wird der nachzuholende Stoff durchgenommen, was nur 1-3 Wochen vor den Prüfungen entspricht. Wenn man diese Themen weiterhin nicht versteht, wird es schwer, dass dieser Stoff trotz allem noch verstanden wird und somit geprüft werden kann. Allgemein ist es sehr viel verlangt diese Dinge in so kurzer Zeit in den Kopf hinein zu quetschen, wenn man gleichzeitig noch allen restlichen Stoff repetiert. Eine Vereinfachung der Prüfungen wird laut aussage unserer Prorektorin nicht in Betracht gezogen. Es gibt Berufe wie Fachfrau / Fachmann Gesundheit , Bäcker*in Konditor*in etc.,welche permanent Arbeiten und diese Kapazität eher weniger zur Verfügung haben. Lernende des Berufes Koch*Köchin haben seit Monaten nicht mehr diese Arbeitsbedingungen, wie es in der Realität ist. Somit ist es ebenfalls sehr viel verlangt, dass sie eine Prüfung so schreiben können, wie sie eigentlich möchten. Unter den Zuständen bezüglich Covid 19, finden wir es fahrlässig, dass die Prüfungen stattfinden. Denn es gibt immer mehr Mutationen und die Fälle sind weiterhin hoch. Über mehrere Stunden mit einer Mund-Nasen-Bedeckung eine Prüfung zu schreiben, und dabei die Konzentration zu haben, ist schlichtweg unmöglich.
    180 von 200 Unterschriften
    Gestartet von Luisa Büchel
  • Auf das QV verzichten
    Wir haben den Schulstoff verkürzt durchgenommen und Überbetriebliche Kurse sind im 3.Lj verschoben worden. Der verkürze Stoff vom Vorjahr wurde nicht richtig vertieft oder repetiert. Die Noten wurden im 3.Semester von Vorsemester übernommen. (Abhängig von Schule). Auch technische Störungen erschwerten das Homeschooling. Es gibt sogar Schulen die wieder auf Homeschooling umgestellt haben. Der Druck in den Lehrbetrieben ist ebenfalls gross z.B. durch Personalmangel, Kurzarbeit, Home-Office. Mal davon abgesehen, dass gewisse Betriebe geschlossen sind, aufgrund der Massnahmen. IPA kann unter diesen Bedingungen nicht sicher stattfinden. Z.B. aufgrund der Ansteckungsgefahr, mangelnder Praxis (geschlossene Betriebe) etc. Wie kann die Abschlussprüfung sicher durchgeführt werden? Die Konzentration lässt mit Masken nach. Masken schützen nicht 100 Prozent. Zudem ist der mutierte Virus geschätzt 40-70% ansteckender. Das ist ein Grund zur Sorge, man sollte dies nicht auf die leichte Schulter nehmen. Das letzte Jahr war für uns schwierig, aber unsere Zukunft steht auf dem Spiel. Wir Lernende verspüren einen enormen Druck. Im Kanton Zürich wurde die IPA für die FaGe- Lernenden abgesagt. Ist dies den anderen gegenüber fair?
    28.722 von 30.000 Unterschriften
    Gestartet von Amelia Ferreira